Fortbildungen

Online Vortrag mit Fakten, Daten, Studien & Fallbeispiele aus der Praxis
von Dr. Iris Schöberl und Mag. Catharine Reichel
>> wieder buchbar ca. April 2024
Kastration beim Hund – Segen oder Fluch?

Mein Hund ist schon 12 Monate/ hatte die erste Läufigkeit/ hebt sein Bein –
„Jetzt können wir endlich kastrieren!“

Aber warum eigentlich!? Wann ist eine Kastration sinnvoll und wann vielleicht sogar hinderlich für die weitere Entwicklung? Was sollte ich vorher beachten für mich und meinen Hund? 

Denn „Eier ab“ oder “Hündin ausräumen“ ist endgültig –
mögliche negative Konsequenzen bleiben Lebzeit bestehen!

Die Sexualhormone spielen, sowohl bei Rüden als auch bei Hündinnen, eine tragende Rolle für die Entwicklung des Bewegungsapparats und auch des Gehirns. Somit wird durch eine Kastration nicht nur die Fortpflanzung beeinflusst, sondern auch die körperliche und geistige Entwicklung des Hundes bis hin zu seinem Verhalten gegenüber Menschen und anderen Hunden. 

In dem Online Vortrag besprechen wir die Kastration aus Biologischer und Verhaltenspsychologischer Sicht. Wie ist das denn wirklich mit den Hormonen, dem Verhalten und der Kastration? Erfahre mehr über hormonelle Abläufe und Zusammenhänge, welche Aufgaben Sexualhormone noch haben neben Fortpflanzung und was die Pubertät damit zu tun hat. Anhand von Praxisbeispielen zeigen wir mögliche Gründe für eine Kastration auf und beleuchten welche negativen Konsequenzen eine Kastration haben kann – sowohl für den Körper als auch die Psyche des Hundes. 

X